• PROXIA MES-Webinare Bausteine für die Smart Factory

    PROXIA MES-Webinare Bausteine für die Smart Factory

    Ihr Weg in die digitale Produktion der Smart Factory
    – unsere PROXIA Webinare bringen Wissen kompakt auf den Punkt
    Weitere Infos

Webinare

PROXIA-Webinare – Unsere Produkte und Lösungen bereiten den Weg für die Smart Factory. In unseren PROXIA Webinaren erfahren Sie kompakt und informativ alles über die verschiedenen Bausteine der Smart Factory, die in der komplexen Prozesslandschaft autonom agieren, aber auch effizient kooperieren.

Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Weg in die digitale Produktion der Smart Factory aussehen kann, welche Bausteine welche Funktionen bieten und welche Lösungen PROXIA Ihnen anbieten kann: vom Qualitätsmanagement über die integrierte Produktionsplanung und Betriebsdatenerfassung bis zum Prozessdatenmanagement und der Instandhaltung.

Die Smart Factory setzt sich aus verschiedensten Bausteinen zusammen. Jeder dieser Bausteine kümmert sich um bestimmte Prozesse der komplexen Prozesslandschaft. Hierbei ist es auf der einen Seite wichtig, dass diese Bausteine ihren Aufgabenbereich, auf der funktionalen Ebenen, ausfüllen und autonom handlungsfähig sind. Auf der anderen Seite müssen die verschiedenen Bausteine miteinander interoperieren.

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Bausteine der Smart Factory – Qualitätsmanagement in der Produktion

Der Baustein XI-CAQ deckt hier den Bereich der Werkerselbstprüfung ab. Gerade in diesem Bereich trifft man häufig auf Digitalisierungslücken. Oft werden Messungen, auf einem in Papierform vorliegenden, Protokoll dokumentiert und im Anschluss an den Produktionsprozess nicht weiterverwendet oder aufwendig archiviert. Ziel des Moduls XI-CAQ ist das Beseitigen der Medienbrüche. Auf Einfache Art und Weise und auf einer Plattform Prüfpläne mit Prüfmerkmalen anlegen Merkmale konkreten Produktionsprozessen zuordnen und kontinuierlich Qualitätsdaten aus der Produktion zu erfassen. Das ist der Schlüssel zu einer Qualitätsdatengrundlage, mit welcher sich der Produktionsprozess stabilisieren lässt.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie eine, in die Betriebsdatenerfassung eingebettete, Prüfplanverwaltung und eine integrierte Messdatenerfassung den Prozess der Werkerselbstprüfung vollständig digital abbildet.

Bausteine der Smart Factory – Die integrierte Produktionsplanung

Der Baustein Produktions-Feinplanung ist hier ein wichtiger Baustein auf welchen andere Komponenten der Smart Factory aufbauen. Sie liefert die Grundlage für zeitlich auf die Produktion abgestimmte Prozesse wie beispielsweise Material-, Werkzeug- und Vorrichtungsbereitstellung. So können Ressourcen effektiver genutzt, Maschinen und Anlagen besser ausgelastet und der Output erhöht werden. Gleichzeitig lassen sich Auswirkungen von ungeplanten Ereignissen simulieren und basierend darauf kompensierende Maßnahmen einleiten.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie eine Produktions-Feinplanung in eine bestehende Systemlandschaft integriert werden kann und wie so die Lücke zwischen ERP-system und Shopfloor geschlossen werden kann.



Bausteine der Smart Factory – Die Betriebsdatenerfassung
als Schnittstelle zum Mitarbeiter

Der Baustein Betriebsdatenerfassung hat hier eine zentrale Aufgabe. Er bildet die Schnittstelle zwischen den Maschinenbedienern, den Anlagenführern und der digitalen Welt einer Smart Factory. In diesem Systemverbund ist es die Aufgabe der Betriebsdatenerfassung, alle Prozessbeteiligten an das System „anzubinden“. Sie macht den Mitarbeiter zum Augmented Operator und versorgt ihn mit allen Informationen, die er für einen reibungslosen Produktionsablauf benötigt. Gleichzeitig ist die Betriebsdatenerfassung Auge und Ohr der Produktion, detektiert Abweichungen von den Prozessvorgaben und ermöglicht so ein schnelles Eingreifen.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie einfach Betriebsdatenerfassung sein kann und welche Komponenten der Smart Factory von den erfassten Daten profitieren können.

Bausteine der Smart Factory – Das zentrale Prozessdatenmanagement

Der Baustein Prozessdatenmanagement erweitert die klassische Maschinendatenerfassung um prozessdokumentierende Informationen. Analoge Daten wie Geschwindigkeiten, Drücke oder Temperaturen werden archiviert, um beispielsweise in einem Reklamationsfall den Produktionsprozess reproduzieren zu können. zusätzlich können die Daten auch, auf verschiedenen Arten visualisiert werden. Bei einer Grenzwertverletzungen werden automatisiert Nachrichten versendet. So lassen sich Prozesse stabilisieren und im Fall einer Prozessabweichungen schnell adjustieren.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie eine „klassische MES-Umgebung“ um den Baustein Prozessdatenmanagement erweitert werden kann und wie dadurch einen neue Informationsschicht gebildet wird.



Bausteine der Smart Factory - Die digitale Instandhaltung

Der Baustein für die Digitale Instandhaltung ist hier ein passendes Beispiel. Auf der einen Seite kümmert er sich um das Tagesgeschäft der Instandhalter. Er stellt Informationen bereit, vereinfacht die Kommunikation und dokumentiert die durchgeführten Tätigkeiten. Auf der anderen Seite beeinflusst er andere Bausteine der Smart Factory oder wird von ihnen beeinflusst. Beispiele hierfür sind die Maschinen- und Betriebsdatenerfassung oder die Produktionsplanung.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie eine digitale Instandhaltung in eine MES-Umgebung integriert werden kann.

 

Rufen Sie uns an!

+49 8092 23 23 0

 

Europaweit vor Ort

Standorte in Ihrer Nähe

 

24h-Kontakt

Kontaktformular

 

Immer für Sie da!

Unsere Service-Hotlines

Ausgezeichnete Lösungen

PROXIA ist ausgezeichnet mit dem TOP100 Award, als Best Technology Solutions Provider sowie mit dem „Software Made in Germany“ Gütesiegel.

PROXIA TOP100-Innovationspreis
PROXIA Best Shop Floor Management Solution Provider 2021
PROXIA Ausgezeichnet mit dem BITMi-Gütesiegel Software Made in Germany